Willibald Gebhardt Stiftung

Willibald Gebhardt
Willibald Gebhardt Stiftung

Willibald-Gebhardt-Stiftung


Willibald Gebhardt

Informationen zur Stiftung

 
 
Erste Planungen zur Gründung einer Willibald-Gebhardt-Stiftung durch das Willibald Gebhardt Institut, das dabei von Anfang an von der Sparkasse Essen unterstützt wurde, gehen auf das Jahr 2001 zurück. Bis Anfang des Jahres 2005 konnten aus Rücklagen des Willibald Gebhardt Instituts und mit Hilfe eines Zuschusses der Sparkasse Essen Mittel aufgebracht werden, um die Willibald-Gebhardt-Stiftung zu gründen.
 
Am 19. Mai 2005 wurde das Stiftungsgeschäft vom Willibald Gebhardt Institut, vertreten durch Prof. Dr. Naul, und von der Sparkasse Essen, vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Dr. Henning Osthues-Albrecht und das stellvertretende Vorstandsmitglied Volker Behr, bei der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen eingereicht. Sie wurde mit Schreiben vom 22. Juni 2005 vom Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen als selbstständige Stiftung bürgerlichen Rechts gemäß § 2 des Stiftungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen anerkannt. Mit Bescheinigung vom 23. August 2005 ist sie vom Finanzamt Essen-Ost (St.-Nr. 111/5781/4459) als gemeinnützig anerkannt worden.